Grubenmauerung


Grubenmauerung
f
1) каменная крепь
2) возведение каменной крепи

Deutsch-Russische Wörterbuch polytechnischen. 2013.

Смотреть что такое "Grubenmauerung" в других словарях:

  • Grubenmauerung — ist der Grubenausbau (s.d.) in Stein; s.a. Mauerung. Als Material werden die beim Betriebe fallenden Berge, außerdem Ziegel, seltener Bruchsteine oder Zementsteine verwendet. Die Mauerung wird zum Teil trocken, d.h. ohne Mörtel, zum Teil mit… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Grubenausbau — Mit Grubenausbau oder Ausbau bezeichnet man im Bergbau das Absichern und Offenhalten von Räumen unter Tage.[1] Der Begriff bezieht sich zusammenfassend auf alle Verfahren, die zur Abstützung oder Verfestigung des Gesteins (auch Gebirge genannt)… …   Deutsch Wikipedia

  • Grubenausbau [1] — Grubenausbau, die Unterstützung der Grubenräume, die anzuwenden ist, falls diese nicht so lange von selbst unverändert bleiben, als sie dem Betriebe dienen sollen. In sehr fetten Gesteinen ist die Dauer der Grubenräume fast unbegrenzt, z.B. im… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Grubenzimmerung — oder kurz Zimmerung heißt der Grubenausbau (s.d.) in Holz. Gewöhnlich wird wegen des geraden Wuchses und des hohen Harzgehaltes Nadelholz verwendet, das teure Eichenholz nur da, wo auf die Haltbarkeit des Ausbaues großer Wert zu legen ist. Die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gätzschmann — Moritz Ferdinand Gätzschmann (* 24. August 1800 in Leipzig; † 18. Februar 1895 in Freiberg) war Bergmann. Moritz Ferdinand Gätzschmann besuchte 1820 die Bergschule und 1821 die Bergakademie zu Freiberg, wurde 1829 Maschinenbausekretär zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Moritz Ferdinand Gätzschmann — (* 24. August 1800 in Leipzig; † 18. Februar 1895 in Freiberg) war Bergmann. Moritz Ferdinand Gätzschmann besuchte 1820 die Bergschule und 1821 die Bergakademie zu Freiberg, wurde 1829 Maschinenbausekretär zur Assistenz des Maschinendirektors und …   Deutsch Wikipedia

  • Abtreiben — Abtreiben, 1) (Jagdw.), aus einem Theil eines Jagdreviers alles Wild durch Vollendung des Treibens wegtreiben od. wegschießen; 2) vom alten Thiere, gegen die Zeit der Brunst, das Kalb nicht mehr bei sich dulden; 3) vom stärkern Hirsch, während… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grube [1] — Grube, 1) eine durch Graben in die Erde von oben nach unten gemachte Höhlung; 2) (Anat.), s. Fossa 3), Fovea 2) u. 3) u. Sinus; 3) Vertiefungen in den Geschützröhren, welche durch die mechanischen u. chemischen Einwirkungen des Pulvers entstehen; …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gätzschmann — Gätzschmann, Moritz Ferdinand, Bergmann, geb. 24. Aug. 1800 in Leipzig, gest. im Februar 1895 in Freiberg, studierte daselbst, wurde 1829 Maschinenbausekretär, lehrte 1832–34 in Freiberg allgemeine Markscheidekunst, wurde 1835 Lehrer der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bergbaukunde — Bergbaukunde. Unter Bergbaukunde verstand man zur Zeit des Beginnes der bergmännischen Literatur (vgl. Bergbau, Geschichtliches) das gesamte für die technische Leitung der Bergbaubetriebe und Hütten erforderliche Wissen. In diesem Sinne behandelt …   Lexikon der gesamten Technik

  • Brunnengründung — Brunnengründung, grundsätzlich nichts andres als Gründung auf einzelnen Pfeilern (s. Pfeilergründung), die zunächst hohl – brunnenartig – ausgeführt und erst nach vollzogener Senkung ausgefüllt werden. Wie bei der Pfeilergründung werden …   Lexikon der gesamten Technik